Takeaway-Konzept

Zero Takeaway Packaging

Das Londoner Designstudio PriestmanGoode zeigt in seinen neuen Konzepten, wie es möglich ist, die riesigen Mengen an Plastikverpackungen, die bei der Lieferung von Essen zum Mitnehmen verwendet werden, zu reduzieren. Das Projekt ist das jüngste in einer Reihe von Konzepten, die das Studio entwickelt hat, um zu zeigen, wie Designdenken dabei helfen kann, einige der großen Probleme des täglichen Lebens anzugehen und die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Jo Rowan, Associate Director of Strategy bei PriestmanGoode erklärt: „Wir wollten die Essenslieferung und das Mitnehmen von Lebensmitteln neu überdenken, um die Umweltauswirkungen der Convenience-Kultur zu minimieren.“ Die Idee hinter diesem Konzept ist, dass die Kunden bei der Bestellung des Essens eine kleine Gebühr für die Verpackung bezahlen, die bei der nächsten Lieferung zurückerstattet wird, wenn die Behälter an den Lieferdienstleister zurückgegeben werden. Die Behälter werden dann vom nächsten Restaurant/ Lebensmittelanbieter gewaschen, bevor sie erneut verwendet werden.

#circulardesign #bioplastics #zerowaste #WallpaperReMade #takeaway #productdesign #industrialdesign #futurematerials

Produktname: Zero takeaway packaging
Hersteller: PriestmanGoode.
Projektstatus: Konzept // Prototyp // Marktreife // Serienreife

Quelle: PriestmanGoode.
Bildquelle: PriestmanGoode.

Starte Deine Projektanfrage einfach und direkt per E-Mail oder Telefon.