Verpackungskonzept für Flugverpflegung

Reduce.Reuse.Rethink

Die britische Design-Beratungsagentur PriestmanGoode hat im Rahmen des Forschungsprojekts „Get Onboard: Reduce. Reuse. Rethink.“ Lösungen für den im Flugverkehr anfallenden Abfall entwickelt – immerhin 5,7 Millionen Tonnen Kabinenabfälle pro Jahr. Die Ergebnisse der auf den Transportsektor spezialisierten Agentur wurden 2019 präsentiert. Im Fokus der entwickelten Lösungsansätze steht die Im-Flug-Verpflegung. Hier fällt für jeden Fluggast und jede Mahlzeit eine Menge Einmalplastik an. Bei dem von PriestmanGoode entwickelten Konzept der nachhaltigen Verpflegung wird die Materialzusammensetzung im Sinne größerer Umweltverträglichkeit neu gedacht. Folgende natürliche Bestandteile sieht das Konzept für nachhaltige Im-Flug-Verpflegung vor: Kaffeesatz und -schalen (Tablett, wasch- und wiederverwendbar), Weizenkleie (Menüschalen, wasch- und wiederverwendbar), Algen oder Bananenblatt (Deckel für Beilage), essbare Waffel (Dessertdeckel), Kokosholz (Besteck, wasch- und wiederverwendbar), auflösbare Algenfolie (Kapseln für Soßen und Milch), Reishülsen mit PLA-Bindemittel (äußerer Becher, wasch- und wiederverwendbar), Algenfolie (innerer Becher), Bambus (Deckel Hauptspeise). Letzterer ist so gestaltet, dass er sich zusammenfalten lässt, wobei er alle Abfälle aufnimmt. Diese können dadurch effizient entsorgt und im Ganzen kompostiert werden.

#innovative #materialconcept #greentravel #changemaker #plasticfree #ecodesign #designforthefuture

Produktname: Reduce.Reuse.Rethink
Hersteller: PriestmanGoode.
Projektstatus: Konzept // Prototyp // Marktreife // Serienreife

Quelle: PriestmanGoode.
Bildquelle: PriestmanGoode.

Starte Deine Projektanfrage einfach und direkt per E-Mail oder Telefon.