Palmoel for thought.

Die Verwendung von Palmöl in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie bietet viele wirtschaftliche Vorteile, steht jedoch in einem kontroversen Verhältnis zu den weitreichenden Umwelt- und Sozialproblemen, die durch seine Produktion verursacht werden.

Pflanzliche Oele – Produktionsmenge vs. Hektarertrag

Pflanzliche Öle, Gegenüberstellung von Produktionsmenge und Hektarertrag
Gegenüberstellung von Produktionsmenge und Hektarertrag – Quelle: statista.com

Weltweit werden auf 30 mio Hektar Ölpalmen angebaut. Die führenden Anbauländer sind Indonesien, Malaysia, Thailand, Kolumbien und Nigeria. Das liegt an den optimalen klimatischen Anbaubedingungen rund um den Äquator. Gerade dort finden sich allerdings auch viele Wälder und Regenwälder. Der Anbau der Ölpalme ist mit dafür verantwortlich, dass Wälder abgeholzt werden und riesige Monokulturen entstanden sind. Um den weltweiten Bedarf nach pflanzlichen Ölen zu decken, ist die Palmöl-Palme allerdings die ertragreichste und kostengünstigste Variante. Der Hektarertrag ist so hoch wie bei keiner anderen Ölsaat.

Würde der Bedarf nach pflanzlichen Ölen vom Anbau einer anderen Ölsaat gedeckt werden, dann würden weitaus größere Landflächen benötigt werden. Soja ist die weltweit am zweitmeisten angebaute Pflanze für die Ölproduktion. Allerdings hat Soja einen sehr niedrigen Hektarertrag. In unserer Infografik vergleichen wir das Verhältnis der vier meistangebauten Ölsaaten.

Vielseitiger Einsatz

Palmöl hat einen weiteren Vorteil. Es kann vielseitig für Nahrungsmittel und für andere Produkte wie Kerzen oder Kosmetik verwendet werden. Als Nahrungsmittel hat es besonders gute Eigenschaften, was das Schmelzverhalten angeht, dazu ist es nahezu farblos und geschmacksneutral. Ein gesundheitliches Problem stellt die Raffination von pflanzlichen Ölen dar. Bei der Erhitzung und Reinigung können schädliche Verbindungen entstehen, die sich beim Verzehr, im Körper aufspalten können. Gerade bei Palmöl ist die Konzentration besonders hoch. Kaltgepresste und schonend verarbeitete Öle stellen ein deutlich geringeres Risiko dar. Nicht gereinigtes Palmöl besitzt allerdings eine rötliche Färbung, was bei vielen Lebensmitteln nicht gewünscht ist.

Palmoelanteil in verscheidenen Lebnsmittelgruppen (2016):

Schätzungsweise in jedem zweiten Supermarktprodukt ist Palmöl zu finden. Doch gerade in der EU wird es auch für E-Fuels als vermeintlich umweltfreundliche Alternative verwendet. Allerdings ist es hierfür nicht geeignet. Die Verwendung ist unökonomisch und die Emissionen die entstehen sind sehr hoch. Der größte Teil des Palmöls, welches nach Deutschland geliefert wird, findet Verwendung als Kraftstoff. Eine Reduktion wäre hier sinnvoll, um das Öl eher als Lebensmittel zu verwenden, dort hat es im Vergleich deutliche Vorteile.

Insgesamt sollte die Verwendung von pflanzlichen Ölen langfristig reduziert werden, und bei der Verwendung auf einen nachhaltigen Anbau und eine schonende Produktion geachtet werden. Nach dem aktuellen Bedarf ist Palmöl das sinnvollste Öl, wegen des besonders hohen Hektarertrages, (solange es für einen geeigneten Zweck genutzt wird).

Noch mehr aus unserer Kategorie Food for Thought:

Wie viel Öle und Fette nimmt eine Person in Deutschland zu sich und was sind die empfohlenen Mengen?



Quellen:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/443045/umfrage/produktion-von-palmoel-weltweit
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/442856/umfrage/produktion-von-sojaoel-weltweit/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/443315/umfrage/produktion-von-rapsoel-weltweit/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/443352/umfrage/produktion-von-sonnenblumenoel-weltweit/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1176512/umfrage/ernteertrag-von-palmfruechten-weltweit/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1142573/umfrage/hektarertrag-von-sojabohnen-in-europa/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/28924/umfrage/hektarertraege-von-sonnenblumen-seit-1995/
https://www.bmel-statistik.de/landwirtschaft/ernte-und-qualitaet/winterrapsernte
https://ourworldindata.org/palm-oil
https://ourworldindata.org/grapher/land-use-palm-oil?tab=chart
https://www.global2000.at/presse/neuer-palm%C3%B6l-report-und-gro%C3%9Fer-kekse-check-von-global-2000-und-s%C3%BCdwind
https://www.aok.de/pk/magazin/ernaehrung/lebensmittel/was-sie-ueber-palmoel-wissen-sollten/
https://www.codecheck.info/news/In-diesen-Produkten-steckt-das-Fett-der-Oelpalme-450357
https://www.foodunfolded.com/de/artikel/wie-palmoel-hergestellt-wird
https://www.quarks.de/umwelt/darum-bringt-ein-verzicht-auf-palmoel-nichts/




Und wie steht es um die landwirtschaftliche Fläche der Erde? Wie viel Land brauchen wir für die Lebensmittelproduktion?